Leere Toner-Kartuschen oder Druckerpatronen entsorgen Sie kostenfrei über uns Recycling System

Weg mit dem Fleck - was wirklich bei Toner Unfällen hilft

Tonerflecken entfernen » Soforthilfe mit einfachen Hausmitteln

Kleidung, Haut, Einrichtungsgegenstände und der Drucker selbst: Alles ist versaut, weil man in teils abenteuerlichen Do-It-Yourself-Aktionen versucht, die Kartusche selber mit neuem Toner nachzufüllen. Aber nicht immer sind die mehr oder weniger unsinnigen DIY-Nachfüllaktionen schuld; auch beim einfachen Wechsel der Tonerkassette kann es gelegentlich vorkommen, dass blöderweise Reste des Pulvers auf der Haut oder dem Teppichboden landen. Wir erklären Ihnen, wie Sie das hartnäckige Zeug wieder entfernen - mit einfachen Hausmitteln!

Toner aus Drucker entfernen

Haben Sie den Toner selber neu befüllt und sind dabei nicht unbedingt höchst professionell vorgegangen, kann es sein, dass der Toner gleich zentimterhoch im Drucker steht. Hier hilft meist nur eine professionelle Reinigung durch einen Fachbetrieb oder im schlimmsten Fall ein neuer Drucker. Ist aber nur wenig Tonerpulver beim Einsetzen oder Entnehmen der Kartusche auf Drucker-Bauteile gelangt, können Sie diese mit einem leicht angefeuchteten Tuch recht gut wieder entfernen. Erste Wahl sollte bei Tonerpulver jedoch immer der Staubsauger sein. Denn beim Absaugen des Pulvers wird kein Druck auf den Toner ausgeübt, wodurch sich dieser nicht weiter in Bauteile, Kleidung oder andere Textilien “hineinfrisst”.

Toner auf den Händen

Wenn beim Einsetzen oder Herausnehmen des Tonerbehälters Pulver auf Drucker-Bauteile gelangt ist, werden auch Ihre Hände mit großer Wahrscheinlichkeit nicht verschont geblieben sein. Der größte Fehler, den Sie jetzt machen können, ist, sich die Hände mit warmem Wasser zu waschen. Weil Tonerpulver thermoaktiv ist, können bereits 40 °C den Toner zum Schmelzen bringen. Waschen Sie sich die Hände also mit kaltem Wasser und tragen Sie beim nächsten Mal Einweghandschuhe.

Tonerpulver aus Teppich entfernen

Sie haben einen Teppich im Büro oder Home-Office? Dann ist es besonders blöd, wenn Tonerpulver darauf gelangt und Flecken verursacht. Während Sie bei Fliesen, PVC-Böden oder Laminat relativ einfach mit einem Staubsauger oder kaltem Wasser (die Betonung liegt auf KALT) weiterkommen, wird es beim Teppichboden etwas komplizierter. Ideal sind Teppich-Shampoos, die Sie behutsam eintupfen. Auch wenn Sie den Fleck schnell entfernen wollen, dürfen Sie den Reiniger auf keinen Fall wie wild und mit hohem Druck einreiben. Das Pulver würde sich dann nur noch stärker mit den Teppichfasern verbinden.

Toner auf Kleidung

Zu guter Letzt ist das Pulver (das sich übrigens eher wie eine Flüssigkeit verhält) auch noch auf Ihrem Lieblingshemd gelandet. Schwamm drüber? Auf keinen Fall! Auch hier ist der Staubsauger Ihre Waffe der Wahl. Sind nach dem Saugen noch Tonerreste vorhanden, waschen Sie das Kleidungsstück mit einem Kaltwaschmittel bei so niedriger Temperatur wie möglich.


Mit Nagellackentferner gegen Tonerflecken

Wenn Saugen und kaltes Waschen nicht hilft, können Sie versuchen, die Tonerflecken mit Nagellackentferner zu entfernen. Das enthaltene Aceton ist Bestandteil vieler professioneller Reiniger und kann sowohl bei Kleidung, als auch bei Möbeln helfen, Tonerflecken zu beseitigen. Tun Sie uns aber einen Gefallen und atmen nicht zu tief ein. Nicht umsonst setzen die meisten Hersteller heutzutage auf Nagellackentferner ohne das durchaus gesundheitsschädliche Aceton.


Tonerflecken auf Ausdruck

Flecken auf Kleidung, Teppich und Co sind bei Ihnen nicht das Problem, stattdessen ist der Ausdruck komplett verschmiert? Hier ist meist eine verdreckte Fixiereinheiten die Ursache. Auch eine beschädigte Trommeleinheit kann zu Tonerflecken auf Papier führen. Ganz unkompliziert ist die Reinigung einer Fixiereinheit nicht, allerdings auch keine Raketenwissenschaft.

Fixiereinheit reinigen: so geht’s

Schritt 1:

Schalten Sie den Drucker aus und lassen Sie ihn abkühlen. Einige Bauteile können so heiß werden, dass man sich leicht die Finger verbrennt.

Schritt 2:

Ist die Fixiereinheit ausreichend abgekühlt, entfernen Sie diese aus dem Laserdrucker oder Kopierer. Meist befindet sich diese links oder im hinteren Teil des Geräts. Im Zweifel hilft die Bedienungsanleitung weiter.

Schritt 3:

Öffnen Sie die Halteklammern, die die Kartuschen in der richtigen Position halten. Nur so kann die Fixiereinheit entfernt werden.

Schritt 4:

Legen Sie die Fixiereinheit auf einen Tisch, den Sie mit Zeitungspapier abdecken. Es sollen ja schließlich keine Tonerflecken auf dem Tisch entstehen.

Schritt 5:

Saugen Sie grobe Staubpartikel auf der Fixiereinheit mit der niedrigsten Leistungsstufe Ihres Industrie-Staubsaugers ab. Gegen feineren Schmutz hilft ein leicht mit kaltem Wasser angefeuchtetes Tuch.

Schritt 6:

Setzen Sie die Fixiereinheit in umgekehrter Reihenfolge wieder in den Drucker ein und drucken Sie eine Testseite. War Ihre Reinigungsaktion erfolgreich, sollte der Ausdruck nun wieder flecken- und streifenfrei sein.

Tonerflecken: Vorsicht besser als Nachsicht

Am besten ist natürlich, Tonerflecken erst gar nicht entstehen zu lassen. Wenn Sie sich an folgende Ratschläge halten, minimieren Sie das Risiko, sich und Ihren Drucker einzusauen enorm.

Toner nicht selber nachfüllen

Auch wenn die Versuchung aufgrund der hohen Preise für neue Toner groß ist, sollten Sie vom Versuch leere Toner selber neu zu befüllen absehen. Viel zu groß ist die Gefahr, dass Sie Ihren Drucker damit in die ewigen Jagdgründe schicken, wenn das Tonerpulver im Drucker ausläuft. Mal ganz abgesehen davon, sollten Sie Tonerpulver nicht unbedingt einatmen. Besser ist in jedem Fall, die leeren Kartuschen so zu entsorgen, dass sie recycelt werden können. Auf der einen Seite entstehen keine Flecken und nichts geht kaputt, auf der anderen Seite profitieren Sie und andere Verbraucher von günstigen Rebuilt-Tonern, bei denen Bauteile ersetzt wurden, Tonerpulver professionell nachgefüllt wurde und Sicherheit und Kompatibilität in jedem Fall gewährleistet sind.




Sie wollen wissen, was mit den leeren Tonern passiert, die Sie über leegedruckt.de entsorgen? Die Antwort bekommen Sie hier.




Toner vorsichtig einsetzen und entnehmen

Ist der Toner leer und muss ausgetauscht werden, sollten Sie vorsichtig sein. Rütteln Sie nicht wie wild, sondern gehen Sie behutsam vor. Um auf Nummer sicher zu gehen, können Sie außerdem Einweghandschuhe tragen. So sauen Sie sich wenigsten nicht die Hände ein.


Wussten Sie, dass leere Toner nicht immer wirklich ganz leer sind, auch wenn es der Drucker meldet?
Wenn Sie die Kartusche entnehmen und ganz vorsichtig schütteln, verteilt sich das restliche Tonerpulver in der Kartusche. So sind oft noch 50 bis 100 weitere Ausdrucke möglich.


Tonerflecken entfernen → das Wichtigste zusammengefasst

Ist es zu spät und doch etwas passiert, beachten Sie einfach folgende Dinge, um Tonerflecken so gut es geht aus Kleidung, Haut und Co zu entfernen.


  • Greifen Sie bei Tonerflecken zuerst zum Staubsauger. Achten Sie aber darauf, dass es sich bei Ihrem Sauger um einen geerdeten, leitfähigen Industriestaubsauger mit Feinstaubfilter handelt. Tonerpulver enthält nämlich Metalloxide, die sich elektrisch aufladen, und zu leichten bis ernsthaften Stromschlägen führen können. Herkömmliche Geräte wirbeln das Tonerpulver außerdem nur unnötig auf.


  • Wenn Wasser zum Einsatz kommen muss (z.B. beim Teppichboden oder bei Kleidung), achten Sie darauf, dass dieses kalt ist. Warmes Wasser sorgt dafür, dass die Harze im Tonerpulver schmelzen und sich regelrecht einbrennen.


  • Reiben ist Silber, tupfen ist Gold: Durch Reibung entsteht ebenfalls Wärme. Tonerflecken werden dadurch nicht besser, sondern schlimmer. Nachdem Sie die betreffenden Stellen abgesaugt haben, tupfen Sie den Toner vorsichtig heraus, statt ihn mit Druck einzureiben.


wurde erstellt am von

Leergedruckt

Tonerflecken entfernen » Soforthilfe mit einfachen Hausmitteln
Ob Tonerflecken auf ☑ Kleidung, im ☑ Drucker oder auf dem ☑ Teppich » Erfahren Sie, wie Sie Tonerflecken entfernen und zukünftig vorbeugen.

leergedruckt.de hat 4,88 von 5 Sternen | 257 Bewertungen auf ProvenExpert.com