Leere Toner-Kartuschen oder Druckerpatronen entsorgen Sie kostenfrei über uns Recycling System

Tintenpatronen entsorgen - so funktioniert es richtig!

Täglich überschlagen sich die Nachrichten aufgrund der Umweltbelastungen. Selbst erkennen wir diese Tatsache an den Unwettern, die vermehrt über Deutschland einbrechen. Die Winter werden kälter, Sommer heißer und der Müllberg trägt eine Teilschuld daran. Jeder nimmt sich vor, seinen Betrag zum Umweltschutz zu leisten und wenn es nur die Plastikmüllentsorgung ist. Doch wie werden eigentlich alte Tintenpatronen richtig entsorgt? Sie bestehen aus Kunststoff. Im Inneren befinden sich noch Rückstände der Tinte. Die Kontakte auf den Patronen bestehen aus Metall, die neben der Tinte nichts im Plastikmüll zu suchen haben. Wohin also mit der Patrone?


Mülltrennung: Ja, aber wie ist es richtig?

Z.B. HP 302: Geeignet zum Tintenpatronen entsorgen

Z.B. HP 302: Geeignet zum Tintenpatronen entsorgen

Jeder kann seinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Am besten funktioniert der Umweltschutz allerdings, wenn damit wenig Mehraufwand verbunden wird. Je einfacher es ist, den Müll zu entsorgen, umso einfacher wird es für die Bevölkerung die Mülltrennung zu bewerkstelligen. Warum Mülltrennung so enorm wichtig ist, zeigen die Rohstoff-Ressourcen. Von allem gibt es immer weniger. Erdgas, Erdöl, Edelmetalle etc. sind nahezu komplett abgebaut. Experten gehen davon aus, dass bereits um das Jahr 2050 kein Erdöl mehr zur Verfügung stehen wird. Woraus sollen dann Tintenpatronen hergestellt werden. Schließlich ist Erdöl ein Hauptbestandteil, aus dem Kunststoff hergestellt wird. Wird Plastikmüll entsprechend entsorgt, kann er recycelt und wieder verwendet werden. Somit müssen Ressourcen nicht vollkommen ausgeschöpft werden und sind länger vorhanden. In Deutschland funktioniert das System der Mülltrennung bereits sehr gut. Die Papiertonne, der gelbe Sack, Restmüll sowie Recyclinghöfe stehen der Bevölkerung zur Verfügung. Allerdings kommt es bereits beim Entsorgen alter Tintenpatronen zu Schwierigkeiten. Alte Batterien können beispielsweise in Supermärkten in einem Behälter eingeworfen werden. Diese werden gesammelt und können dann entsprechend entsorgt werden. Wie aber ist die das Entsorgen für leere Patronen geregelt? Für alte Tintenpatronen steht in Supermärkten kein Behälter bereit. Meist landen alte Patronen aus Unwissenheit im Restmüll. Klar ist, dass der gelbe Sack keinesfalls für leere Tintenpatronen geeignet ist. Aus diesem Grund wurde leergedruckt.de ins Leben gerufen. Bei leergedruckt.de haben Sie die Möglichkeit Ihre alten Tintenpatronen abzugeben und leisten Ihren einfachen Beitrag zum Thema Umweltschutz. Schnell und unkompliziert lassen sich leere Tintenpatronen gesetzeskonform entsorgen - ohne dabei Mehrkosten entstehen zu lassen.


Tintenpatronen unkompliziert aber richtig entsorgen

Leere Tintenpatronen unterliegen der Kategorie Sondermüll, so dass es eine spezielle Methode braucht, um alte Tintenpatronen entsprechend zu entsorgen. Normalerweise sollten leere Druckerpatronen gesammelt und auf dem Wertstoffhof abgegeben werden. Oft ist das jedoch zu viel Aufwand und kann Kosten verursachen. In großen Städten kostet das Entsorgen auf Wertstoffhöfen mittlerweile eine Stange Geld - nur damit man einfahren und alte Gegenstände oder Möbel entsorgen kann. Die gesammelten leeren Tintenpatronen nehmen darüber hinaus unnötigen Platz ein und wegen einer Tintenpatrone zum Wertstoffhof zu gehen rentiert sich einfach nicht. Viele Händler sind verpflichtet, leere Patronen zurückzunehmen, was jedoch nicht allen bekannt ist. leergedruckt.de entwickelte aufgrund dieser Tatsachen und der Unwissenheit wie leere Tintenpatronen eigentlich richtig entsorgt werden, die Idee, der Bevölkerung eine Möglichkeit zu geben leere Druckerpatronen vorschriftsmäßig zu entsorgen. Wie einfach es sein kann, alte Tintenpatronen richtig zu entsorgen, zeigt sich bei leergedruckt.de. Das einzige was Sie für die Einsendung der Tintenpatronen bei leergedruckt.de benötigen ist ein Karton, einen Drucker mit dem Sie die Postmarke ausdrucken können und einen Paketdienst, bei dem der Karton abgegeben werden kann. Mit leergedruckt.de ist das Entsorgen alter Tintenpatronen einfach und unkompliziert.


leergedruckt.de - so einfach kann Umweltschutz sei

Auch für Canon CL-546xl: Tintenpatronen entsorgen

Auch für Canon CL-546xl: Tintenpatronen entsorgen

Wenn Sie alte Tintenpatronen richtig entsorgen möchten, ist leergedruckt.de die erste Anlaufstelle dafür. Sie benötigen einen Karton, indem Sie die leeren Tintenpatronen verpacken können. Achtung: Alte Tintenpatronen sind getrennt von Tonern zu verpacken! Befinden sich die Tintenpatronen im Karton, können mit etwas Zeitungspapier die Hohlräume ausgestopft werden (nur damit es nicht so klappert im Karton). Bei leergedruckt.de gibt es eine kostenlose Paketmarke, die Sie nun ausdrucken. Ja, Sie haben richtig gelesen: kostenlos. leergedruckt.de übernimmt die gesamten Versandkosten, so dass für Sie keine Mehrkosten für die Entsorgung anfallen. Die ausgedruckte Paketmarke muss gut sichtbar auf dem Karton angebracht werden. Nun folgt der letzte Schritt, der die Abgabe im Paketshop fordert. Wie Sie sehen, ist es einfach, alte Tintenpatronen richtig zu entsorgen. Sobald Verbraucher wissen, wir das richtige Entsorgen der Tintenpatronen durchgeführt werden kann, ohne dass Mehrkosten entstehen, wird dieser Service mit Freuden genutzt. Dies ist an den bereits vielen Einsendungen von Tintenpatronen bei leergedruckt. de deutlich erkennbar. Nutzen Sie deshalb den Service von leergedruckt.de nicht nur allein, sondern erzählen Sie noch heute Ihren Nachbarn und Freunden von der Möglichkeit Tintenpatronen endlich unkompliziert und gesetzeskonform entsorgen zu können.


Warum leergedruckt.de diesen Service anbietet

Bei leergedruckt.de gibt es einige Anforderungen, die für das Einsenden der leeren Tintenpatronen gelten. Sie sollten mindestens sechs oder mehr leere Tintenpatronen einsenden. Der Grund liegt dabei wieder beim Umweltschutz. Sie können sicherlich jede alte Tintenpatrone gleich, nachdem sie leer geworden ist, zu leergedruckt.de senden. Bei jedem Paket, das verschickt wird, kommt es aufgrund der Transportwege zu einem CO2 Ausstoß. Um auch im Hinblick darauf einen kleinen Betrag zu leisten, ist es besser einigen Druckerpatronen zu sammeln und diese dann zusammen zu leergedruckt.de zu senden. Um sechs Tintenpatronen zu sammeln, dauert es besonders in Privathaushalten eine ganze Weile. Es lohnt sich Nachbarn oder Freunde anzusprechen, die bei dieser Art der Entsorgung mitmachen. Wenn Sie nur fünf Freunde aktivieren, liegt die Chance höher, die Anzahl der Tintenpatronen schneller zu erhalten. Es entsteht darüber hinaus eine Freundschaftsaktion, die Ihnen auch in anderen Dingen zugutekommen kann. Doch nicht nur Privathaushalte profitieren von leergedruckt.de. Betriebe benötigen in der Regel einen Drucker um Dokument, Rechnungen oder Aufträge auszudrucken. Selbst bei einem geringen Druckaufkommen gibt es einen gewissen Verbrauch von Tintenpatronen, so dass sechs leere Druckerpatronen schnell zusammenkommen. Diese lassen sich entsprechend an leergedruckt.de senden und werden dort gesetzeskonform entsorgt.


Unser Augenmerk richtet sich an die Verbraucher und an unsere Umwelt, der wir verpflichtet sind sie zu schützen und nicht unnötig mehr zu belasten. leergedruckt.de möchte es Verbrauchern so einfach wie möglich machen, leere Tintenpatronen richtig zu entsorgen. Des Weiteren ist Umweltschutz eine Angelegenheit, die uns alle angeht. Bei leergedruckt.de gibt es keine Anforderungen bezüglich der Kartonwahl. Jeder Karton kann zum Einsenden der Tintenpatronen verwendet werden. Damit es noch einfacher wird leere Tintenpatronen vorschriftsmäßig zu entsorgen, ist der Versand gratis, so dass Sie als Verbraucher keinerlei Mehrkosten beim ordnungsgemäßen Entsorgen zu erwarten haben.


Als Beispiel: Tintenpatronen mit Druckkopf, ein Tintentank ohne Druckkopf

Als Beispiel: Tintenpatronen mit Druckkopf, ein Tintentank ohne Druckkopf


So können Sie Druckerpatronen kostenlos entsorgen

Damit Sie alte Tintenpatronen kostenlos entsorgen können, ist kein großer Aufwand erforderlich. Zum Entsorgen benötigen Sie lediglich einen Karton. In dem Karton packen Sie mindestens sechs leere Tintenpatronen und drucken anschließend die kostenlose Paketmarke aus. Leergedruckt.de nimmt ausschließlich original Tintenpatronen und Toner zurück. Tintentanks werden nicht angenommen. Damit das Entsorgen unkompliziert abgewickelt werden kann, sollten Sie sich an die Bestimmungen von Leergedruckt.de halten. Haben Sie größere Mengen Tintenpatronen zum Entsorgen, ist dies ebenfalls problemlos möglich. Die Paketmarke ist bis zu einem Gewicht von 31,5 kg gültig. Das maximale Gurtmaß beträgt 3,6 Meter, was einem sehr großen Karton entspricht. Leergedruckt.de bietet aber auch Betrieben mit großen Druckaufwand eine Möglichkeit die Tintenpatronen richtig zu entsorgen. Leergedruckt.de nimmt sowohl Paletten oder Gitterboxen an, worin sich alte Tintenpatronen befinden. Hierfür wird ein kostenloser Abholservice geboten, so dass keinerlei Mehraufwand für das ordnungsgemäße Entsorgen der Tintenpatronen entsteht. Veranlassen Sie noch heute eine Abholung oder beginnen Sie jetzt mit dem Sammeln alter Tintenpatronen, die Sie ab sofort über Leergedruckt.de gesetzeskonform entsorgen. Leisten Sie Ihren Betrag zum Umweltschutz und beginnen Sie bei den alltäglichen Dingen.




Vorfrankierte Paketmarke für den kostenlosen Versand anfordern

Paketmarke(n) anfordern

Eine kostenfreie Paketmarke von DHL/Deutsche Post ab sechs original Tonerkartuschen, Druckerpatronen oder Tintenpatronen pro Paket. Ausdrucken, aufkleben und abschicken: Jetzt Paketmarke anfordern!

Kostenfreie Abholung bei Großmengen von leeren Tonerkartuschen

Abholung von Großmengen

Ab 50 original Tonerkartuschen pro Palette oder Gitterbox können Sie kostenfrei eine Abholung beauftragen. Einfach online ausfüllen, absenden und abholen lassen: Jetzt Abholung veranlassen!



leergedruckt.de hat 4,88 von 5 Sterne | 194 Bewertungen auf ProvenExpert.com